Pless GoldbachWer ist hier zuhause?Eines ändert sich nieEines ändert sich nie
Thema der Seite


Topthema

 Notsituationen ... und wie man sich richtig verhält

1.  Insektenstich

- Stachel herausziehen
- Eisbeutel oder nasses kaltes Tuch auflegen, damit die Schwellung nicht zu massiv wird.
- eventuell eine Ampulle Kalzium eingeben (in der Apotheke erhältlich)
- bei verschluckten Insekten, die in der Kehle stecken, eine Ampulle Kalzium eingeben und sofort den Tierarzt
  aufsuchen

2.  Verschluckte Fremdkörper

- bei kleineren Teilen (zerbissene Plastikteile, kleiner Steine ect.) Sauerkraut geben, das vorher mit etwas
  Suppenbrühe übergossen wird (damit es besser schmeckt).Das Sauerkraut wickelt sich um den Fremdkörper,
  er wird dadurch ungefährlich durch den Darm transportiert und ausgeschieden.
- größere verschluckte Teile können zum Darmverschluß führen, daher muß ein Tierarzt aufgesucht werden
- in die Luftröhre geratene kleinere Fremdkörper kann man eventuell durch Hochheben der Tiere (natürlich nur
  bei kleinen Rassen ratsam!!) und Klopfen auf den Rücken aus der Luftröhre entfernen.

3.  Verletzungen der Luftröhre 

- passiert beim Stöckchenspielen; das Tier hustet, würgt, bekommt schlecht Luft. Die Schleimhäute werden
  bläulich; unbedingt den Tierarzt aufsuchen.

4.  Magendrehung
                 
- kommt fast ausschließlich bei großen Hunderassen vor, die einmal täglich gefüttert werden. Besonders
  problematisch ist es, wenn nur Trockenfutter gefüttert wird, das vorher nicht quellen kann. Der Magen wird
  überladen, bei einer ungünstigen Bewegung (Springen, Laufen, sich auf dem Boden wälzen) dreht er sich und
  die eigene Achse, wodurch es zu einem akuten Blutstau kommt      
- eine absolut lebensbedrohende Situation!!

Symptome: ca. 1/2 - 1 Std. nach der Futteraufnahme versucht der Hund zu erbrechen. Er würgt, es kommt
aber kaum etwas. Der Allgemeinzustand verschlechtert sich von Minute zu Minute!! Hinter dem linken
Rippenbogen bläht sich der Bauch plötzlich auf, das Tier sieht aus, als hätte es einen Luftballon verschluckt.

- man muß sofort den Tierarzt aufsuchen, der dann das Gas mit einer Nadel aus dem Magen entfernt und
  operiert bzw. in eine Klinik überweist.

5.  Vergiftung

- nicht alles, was so aussieht ist eine Vergiftung.
  Symptome: massenhaftes Erbrechen und Durchfall, Bauchkrämpfe, Krämpfe, unkoordinierte Bewegungen,
  Stolpern, Zittern, verdrehte Augen
- sofort einen Tierarzt aufsuchen und falls möglich das Gift bzw. verdächtiges Futter mitnehmen, es erleichtert
  die Diagnose und Therapie.

6.  Schneckenkorn:

- Falls noch möglich, sofort aus dem Maul entfernen.
- sofort zum Tierarzt, da absolut lebensbedrohend!!

 

Impressum Sitemap | © Copyright 2009 | Info: info@svgoldbach.de